Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Liebe FreundInnen des HADLEY's,
diese Woche startet der HADLEY's Weekender wieder und wir verwöhnen Euch mit leckeren Eintöpfen. Außerdem gibt es sehr persönliche und empfehlenswerte Lesetipps aus der Redaktion, wir verraten, wo Ihr in Hamburg eine corona-freundliche Ausstellung besuchen könnt und haben eine schöne Playlist erstellt. Macht es Euch gemütlich! 


GENIESSEN

HADLEY's WEEKENDER

Gute Vorsätze und Urlaubsgefühle…

Der HADLEY's Weekender startet in eine neue Runde und gemeinsam mit Euch in ein neues Jahr. Freitag von 17:00 - 19:00 könnt Ihr bei uns im Laden vorbeischauen und in unserer Vinothek stöbern, leckere Schnäpse und Liköre entdecken sowie unsere hausgemachten Speisen erwerben, die Ihr euch ganz schnell und bequem zu Hause erwärmen könnt. Da Ihr wahrscheinlich mit einem Berg von guten Vorsätzen in dieses Jahr gestartet seid, gibt es natürlich einen veganen Eintopf! Und zwar unseren bewährten, leckeren Süßkartoffel-Erdnusseintopf mit Kichererbsen. Da wir aber aus unseren „Statistiken“ der letzten Weekender wissen, dass die meisten von Euch fleischfressende Pflanzen sind, gibt es außerdem noch ein kräftiges Beef Stifado. Wenn schon kein Urlaub auf Kreta, dann aber die guten Aromen in der Nase von kräftigem Fleisch, Rotwein, Zwiebeln, Kreuzkümmel, Zimt und Nelken dieses typisch griechischen Eintopf-Gerichts. Deckt Euch mit Ouzo und trotzt dem Lockdown mit guter Laune. Kommt vorbei, wir freuen uns sehr Euch persönlich trotz Abstand im neuen Jahr zu begrüßen.

Schickt eure Vorbestellungen gerne an: tina@hadleys.de 

Unsere Preise:
Beef Stifado
9.50 Euro | Portion (350ml) | +3 Euro Pfand für das Weckglas, man kann aber auch ein eigenes Gefäß mitbringen

Süßkartoffel-Erdnusseintopf mit Kichererbsen
8.50 Euro | Portion (350ml) | +3 Euro Pfand für das Weckglas, man kann aber auch ein eigenes Gefäß mitbringen

Hausgemachte Spätzle mit einer Portion Bergkäse
6.50 Euro (300g + 80g Bergkäse)


SEHEN & HÖREN

HOMESCHOOLING MIT DEM FERNSEHEN

Durch die Verlängerung des Lockdowns sind viele Eltern im Home-Office erneut vor große Problematiken gestellt. 

Das neue Jahr und die Schule haben wieder begonnen - allerdings nur Zuhause. Parallel zum Home-Office müssen viele Eltern ihre Kinder jetzt wieder betreuen, beim Lernen unterstützen und mitunterrichten. Um den Eltern in dieser Situation ein wenig unter die Arme zu greifen, bietet die ARD nun mehr kindgerechte Bildungsangebote, sowie familientaugliche Unterhaltung an.
In einem ersten Schritt wurde die Mediathek nun neu strukturiert und stellt ein übersichtliches Angebot für Home Schooling zur Verfügung. Neben den "klassischen Sendungen" wie "Wissen macht Ah!", "logo" oder "Die Sendung mit der Maus", gibt es jetzt auch exklusive Lernvideos für unterschiedliche Altersklassen. Für die Oberschule geht es dabei von französischen Erklärvideos über chemische Experimente und für die Grundschüler lernen über unterschiedliche Tierarten, dazu gibt es ergänzende Trickfilmvideos von "Shaun das Schaf" oder "Sesamstraße".
Neben dem Angebot in der Mediathek unterstützen die öffentlich-rechtlichen außerdem seit Anfang dieser Woche mit linearen Angeboten im Fernsehprogramm. Der Sender ARD alpha sendet nun immer montags bis freitags zwischen 9 und 12 Uhr Lernformate für die unterschiedlichsten Schularten und Fächergruppen. Mathematik, Englisch, Biologie, Sozialkunde – aber auch Geschichte stehen auf dem Lehrplan. Der Kindersender Kika richtet sich mit #ZeitFür und verschiedenen Formaten an Kinder zwischen 3 und 13 Jahren. Ob lehrreiche Kurzclips, Beschäftigungstipps oder Wissensbeiträge – für insgesamt erst einmal drei Wochen gibt es auf allen KiKa-Kanälen ein umfangreiches Sonderprogramm.
Eine übersichtliche Aufstellung der einzelnen Programmpunkte findet Ihr HIER.

PLAYLIST DER WOCHE

Diese Woche senden wir Euch gute Laune in die grauen Tage. 
Die HADLEY´s Inhaberin Tina hat in den letzten Wochen viele Zeit bei Ihren Eltern verbracht und hat dabei ihre musikalische Vergangenheit besucht:

"Seit meiner Kindheit begleitet mich die Musik des britischen Klarinettisten Monty Sunshine. Als einer der Lieblings-Jazzer meines Vaters hörten wir Zuhause in Celle rund um die Uhr seine Musik – zum Leidwesen meiner Mutter gern laut. Heute ist Papa älter und alles etwas ruhiger geworden. Mit seinen über 80 Jahren und vielen Momenten der Vergesslichkeit hilft uns die Musik dabei, Erinnerungen hochkommen zu lassen. Das Schönste dabei: manchmal stehen wir einfach vom Küchentisch auf uns tanzen, weil Papa sofort in Schwung kommt wenn zum Beispiel der „Wild Cat Blues“ erklingt oder wir werden etwas melancholischer und schwoofen beim „Burgundy Street Blues“.

Aber hört selbst und klickt HIER.
 

LESEN & SALON

DIE WUNDERBARE WELT DER BÜCHER

© Xenia BluhmDie Welt steht still. Der Januar ist winterlich und ungemütlich. Wir rufen daher den Sturm auf die Bücherregale aus!

Aber was soll man nach einem Jahr wie 2020 noch lesen? Wir haben uns in der Redaktion beraten und wollen Euch in den nächsten Wochen Bücher präsentieren, die wir im letzten Jahr gelesen haben. Dabei vornehmlich solche, die uns beschäftigt haben, in unseren Köpfen rumgespukt und bis heute hängen geblieben sind. Seid gespannt...

John Ironmonger - Der Wal und das Ende der Welt
Die Welt ist in einem ungewohnten Zustand und ein Mann flieht aus der Großstadt ins Dorf. In dem 307-Seelen Dorf, in dem die Hauptfigur Joe per Zufall landet, ticken die Uhren noch ein wenig anders, als in London – wo er herkommt. Doch seit seiner Ankunft passiert so Einiges: Es wird ein Wal gerettet, ein Notfallplan für die Krise geschmiedet und ein Turm bis oben hin mit Essen gefüllt. In dem Roman von John Ironmonger erlebt man als LeserIn ständig Neues und diese außergewöhnliche Situation als aufregend, emotional und doch irgendwie entschleunigt. Im Laufe der Zeit baut Joe zu den verschiedenen Charakteren des Dorfes St. Piran Beziehungen auf und auch als LeserIn schließt man Seite für Seite die DorfbewohnerInnen mehr ins Herz. Die perfekte Lektüre um zu lachen, nachdenklich zu werden und sich nach St. Piran weg zu träumen.
Buchtipp von Lea, weil: "Es seit langem mal wieder ein Buch war, das ich nicht weglegen konnte…"

Juli Zeh - Corpus Delicti: Der Prozess
Irgendwann im 21. Jahrhundert - eine Gesundheitsdiktatur, genannt die METHODE, hat die Gesellschaft fest im Griff. Die höchste Bürgerpflicht ist Bewegung, gesunde Ernährung, Hygiene und regelmäßige Arztbesuche. Alkohol, Drogen und Zigaretten sind verboten. All das wird streng von staatlicher Seite überwacht. Mia Holl ist eine junge, begabte, intelligente Wissenschaftlerin, die eigentlich im Auftrag der Regierung forscht und ganz linientreu ihre Pflicht tut. Nach dem Todesurteil an ihrem Bruder, fängt sie langsam an den Staat zu hinterfragen und muss sich schlussendlich in einem aufwühlenden Prozess vor Gericht verantworten. Ein spannender Roman, der sich zwischen Science-Fiction, Dystopie und Gedankenexperiment bewegt.
Buchtipp von Friederike, weil: "Es im Stile von George Orwell aufzeigt, wohin eine selbstoptimierte Gesellschaft abdriften kann. Das hat mich im letzten Jahr - nicht nur bedingt durch die Corona Pandemie - sehr beschäftigt."

Und wie kommt Ihr nun an diese tollen Bücher? Das Buchkontor Hamburg ist ein schöner kleiner Buchladen direkt neben unserem Büro, der trotz Lockdown Eure Bestellungen entgegennimmt, die Ihr dann einfach abholen könnt. Und das Beste: Exklusiv für Euch haben wir eine Kooperation mit dem Buchkontor. Bei jeder Bestellung, bei dem Ihr das Stichwort "HADLEY's" nennt, gibt es einen Gutschein für einen Glas Prosecco im HADLEY's. Sobald wir wieder geöffnet haben könnt Ihr die dann einlösen – wer viel liest kann also eine Party aus dem Abend im HADLEY´s machen…


MACHEN

SOUL PAULI

Die Seele eines Stadtteils als Fotoprojekt. 
© Xenia Bluhm
Am Wochenende einen schönen, ausgedehnten Spaziergang durch St. Pauli machen und dabei die wohl einzige corona-freundliche Ausstellung der Stadt besuchen? Das Fotoprojekt Soul Pauli von dem Fotografen Christian Heidemann machts möglich! Ein Rundgang über die Reeperbahn nebst Seitenstraßen bis runter an die Elbe und zu Park Fiction - auf dieser Route befinden sich die Gebäude, die Christian Heidemann künstlerisch in Szene setzt. An jedem abgelichteten Gebäude befindet sich ein QR-Code, über welchen man Hintergrundgeschichten und interessante Infos zur Geschichte des Hauses und von St. Pauli generell bekommt. Sein Ziel: Sich auf die Gebäude fokussieren, diese in den Mittelpunkt setzen und dabei, mit mal kurzen, mal längeren Geschichten auch hinter die Fassaden zu gucken. 
Selbstverständlich kann die Ausstellung auch bequem und gemütlich vom Sofa aus besucht werden. Und wem die Bilder ausgesprochen gut gefallen, der kann den Künstler kontaktieren und eines der Werke käuflich erwerben.
Der Besuch der Ausstellung hingegen kostet keinen Eintritt, jedoch wird darum gebeten sich danach an der Spendenaktion für das Hamburger Obdachlosen Magazin Hintz & Kunzt zu beteiligen.

HOGWARTS FANS AUFGEPASST

Digitale Escape Rooms laden dazu ein in interaktiven Spielen Rätsel und Aufgaben rund um die Welt von Harry Potter zu lösen.   
© Xenia Bluhm
Draußen ist es grau, nass und kalt. Und aufgrund des Lockdowns können wir derzeit nicht wirklich viel tun, außer spazieren gehen. Wie wäre es da mit einem thematischen, digitalen Spieleabend - entweder alleine oder (per Zoom) mit FreundInnen?
Das Spiel Hogwarts Escape beginnt auf dem Weg nach Hogwarts, auf welchem Ihr eine neue Freundin kennenlernen werdet. Eines Nachmittags verschwindet diese spurlos und Eure Aufgabe ist es nun herauszufinden, was mit ihr passiert ist. Könnte ihr Verschwinden etwas mit ihrem größten Geheimnis zu tun haben?
Schon auf dem Weg in die Winkelgasse heißt es gut nachzudenken und sich den kniffligen Rätseln zu stellen...
Beim Hogwarts Digital Escape Room geht es darum, wie auch in einem "analogen" Escape Room aus einem imaginären Raum auszubrechen. Auf dem Weg dahin gibt es viele Codes, verschlüsselte Botschaften und witzige Hinweise auf die Welt der "Muggel" und es ist tiefergehendes Wissen aus der Welt der Harry Potter Magie erforderlich.
Ein Rätselspaß für alle Harry Potter Fans ob jung, ob alt und in den meisten Fällen wahrscheinlich für die ganze Familie.

Achtung: Beide Escape Rooms sind komplett in englischer Sprache. (Man kann sie aber mit Übersetzungsprogrammen wie deepl.com gut spielen)


SOLIDARITÄT

BOSNIEN: NOTHILFE FÜR GEFLÜCHTETE

In Bosnien sind tausende Flüchtlinge obdachlos. Haben kein Wasser, kein Strom, kein Essen und keinen Schutz. Und das bei den Minusgraden eines bosnischen Winters.

Die Nachricht erreichte uns kurz vor dem Jahreswechsel. Ein weiteres Geflüchteten Camp - diesmal in Bosnien - wurde durch einen großflächigen Brand vernichtet. Knapp 2.000 geflüchtete Menschen standen von einem Tag auf den anderen ohne Schutz da. Ohne Strom, Wasser, Sanitäranlagen bei Minusgraden und Schnee im bosnischen Winter. Seitdem sind knapp 2 Wochen vergangen und es hat sich leider kaum etwas an der Situation verändert. Noch immer frieren die Menschen vor Ort, haben kein Essen und versuchen sich notdürftig mit selbstgebauten Zelten vor der Kälte zu schützen. Eine inhumane Situation, die die Würde der betroffenen Menschen angreift und auf dem europäischen Kontinent so nicht zu akzeptieren ist.
Deshalb sind Hilfe und Unterstützung bitter nötig. Die Caritas hilft den Menschen in Not nun über ihre Partnerorganisation vor Ort, die Caritas Banja Luka. HelferInnen verteilen wärmende Decken, Schlafsäcke und leisten medizinische Hilfe. Zudem stellt die Caritas einen Wäsche- und Trocknerdienst bereit. Das Deutsche Rote Kreuz hat währenddessen die Ausgabe von Lebensmitteln übernommen. Zwischen beiden Organisationen herrscht eine rege Zusammenarbeit und es wird versucht so viel wie möglich zu leisten.
Spenden sind mehr als willkommen, ja sogar unbedingt notwendig.


Bleibt gesund und munter! Wir hoffen, unser Newsletter hat Euch gefallen. Bei Anregungen und Ideen schickt uns gerne Eure Impulse an adolph@tinaheine.de.

Euer Redaktionsteam Friederike, Lea & Sophie

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Tina Heine | Geschäftsführung

Hadley´s GmbH | Beim Schlump 84a | 20144 Hamburg

Mail: hadleys@hadleys.de | www.hadleys.de
phone: +49 (0)40 411 2529 20 | mobile: + 49 (0)178 4545 424

Eingetragen im Handelsregister HRB 61935 beim Amtsgericht Hamburg
Geschäftsführerin: Tina Heine